F2007 Umbau auf Elektro

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Mo 15 Apr 2013, 19:56


Heute habe ich aus dem F2007 alles entnommen was ich für Elektro nicht brauche. Die Teile haben nun ihre
Verwendung im RB7 gefunden.

Motor und Regler sind bereits vorhanden. Nun werde ich bis Mittwoch warten, da ich das Hauptzahnrad brauche
um ein Verbindung zum Motor herzustellen zu können. Ich will das Original Zahnrad nehmen, damit ich in kürzester
Zeit den Elektro wieder auf Verbrenner umrüsten kann. Wie ich ein 16er oder 17er Zahnrad an den Brushless bekomme, nun -
da muß mir noch die Idee kommen.

loo

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Gast am Di 16 Apr 2013, 13:23

Willst du das Ritzel vom Verbrenner nehmen??? Besorg dir doch besser ein entsprechendes Ritzel, was die passende Achsbohrung und das richtige Modul fürs Antriebszahnrad hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Di 16 Apr 2013, 14:47

Ich habe auch noch die Idee mit Riemenantrieb. Laughing

Das Problem ist nur, ich will an die Original-Welle ran.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Do 18 Apr 2013, 11:01

Der F2007 ist nun soweit umgebaut, dass der Elektromotor eingebaut werden könnte.
Das Getriebe entsprich dem des RB7 mit dem Zahnrad aus Ausgabe 56.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Nun kam das Problem ein Ritzel auf die Welle des E-Motors zu bekommen. aber ich habe hier soviel Teile rumliegen,
dass ich was gefunden habe, um das Ritzel an die Welle zu bekommen.


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Gast am Do 18 Apr 2013, 11:20

Na Hauptsache, der Motor ist nicht im Durchmesser zu dick, dass Du mit der ritzel garnicht ans Zahnrad kommst. Ich vermute doch mal, dass Du den E-Motor da hinbauen willst, wo sonst der Stinker sitzt, oder?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Do 18 Apr 2013, 11:46


Nach Möglichkeit schon. Wie das aber dann mit den Akkus aussieht - mal abwarten.

Motor und Fahrtregler passen ohne Problem. Wo aber die Akkus hinpacken?

Laughing Das wird noch ein Spass werden.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Gast am Do 18 Apr 2013, 14:20

Ich würde den Motor ggf. rechts an der Seite versuchen zu montieren. Dann hast du die ganze Mitte frei für den Akku.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  kelle am Do 18 Apr 2013, 14:47

Der Motor in der mitte ist, denke ich, das optimale.
Du brauchst nur einen recht kleinen Lipo, der auf der linken Seite, wo derzeit die "Empfängerbox" sitzt, hin passt.
avatar
kelle
Götterbote

Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 21.05.10
Alter : 29
Ort : Niederwürschnitz

http://www.earthdreams.de/

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Do 18 Apr 2013, 16:52

Der Motor passt in der Mitte und der Regler hat hinter ihm auch noch sein Plätzchen.
Ich habe versuchsweise ein 17er Ritzel umgebaut, nur um zu sehen, ob es überhaupt
machbar ist. Also meckert nicht über das Ritzel.

Jedenfalls würde der Motor genau in der Mitte liegen und der Regler hätte da Platz, wo
sonst der Auspuff sitzt. Jetzt muss ich mir nur ein Ritzel besorgen, wo die Madenschraube
durch das Zahnrad geht, damit ich es am äußeren Ende der Motorwelle anbringen kann.
Somit würde der Motor mehr als genau an den fast zu breiten Halterungen des Getriebes
liegen. Daran bin ich am Anfang gescheitert, da das Ritzel nich an das Zahnrad kam - wie
meistens fehlt der 1 cm. Laughing

Die Halterung für den Motor könnte man mit einer Rohrschelle befestigen, da in der Motorplatte
die Löcher gerade richtig sind.

Die Halterung für die Batterie auf der linken Seite muss wahrscheinlich weichen, da dort der Akku
hin muss.

Wenn das alles so passen würde wie ich mir das vorstelle, dann wäre ein Umbau zum Verbrenner,
also ein Rückbau ohne großen Aufwand machbar.

Hier nun einige Aufnahmen, wie es aussehen könnte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Gast am Do 18 Apr 2013, 18:10

Achsdurchmesser ?? 3,2mm oder 4mm?? ich hab hier noch ne ganze Sammlung verschiedene Ritzel, vielleicht passt ja was...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Fr 19 Apr 2013, 08:44


Folgender Motor wird in den F2007 eingebaut:

ANSMANN BRUSHLESS SET COMBO "XIRIUS RACE 10T" MIT 3900KV

Brushless Combo (BL-Regler, BL-Motor, Anschlußkabel) aus dem Hause Ansmann Racing.
Einsetzbar überall wo Brushless Power gewünscht ist z.B. im RC-Car oder Rennboot.

Der Motor dieses Sets hat 3900KV (Umdrehungen/Min pro Volt) und ist durch seine komplett geschlossene Bauweise vor Schmutz und Fremdkörpern geschützt die beim Fahrbetrieb eindringen könnten. Der Xirius BL-Regler hat einen Lüfter für optimale Kühlung.

Technische Daten Xirius Regler:
- Typ sensorlos
- Max. Last 60A
- Eingangsspannung 4,8 bis 7,4 Volt
- Regelung vorwärts/bremsen/rückwärts
- Tamiya Anschlusskabel (gesteckt, also leicht tauschbar!)
- Größe 40x27x16mm
- Gewicht 45g (inkl. Kabel)

Technische Daten Xirius Motor:
- Größe 540 Typ
- Typ sensorlos
- Drehzahl 3900 KV (Umdrehungen/Min pro Volt)
- Effizienz 93%
- Spannungsbereich 4,8 - 7,4 Volt




_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Fr 19 Apr 2013, 17:46


Ich habe es heute geschafft den F2007/RB7 auf Elektro umzurüsten.

Ich bin noch dabei den Bericht zu schreiben und ihn dann zu veröffentlichen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Gast am Fr 19 Apr 2013, 21:03

Das Thema "Ritzel" konnten wir ja erfolgreich kleinenäRen. Bin gespannt, wie du die motorhalterung Gelöst hast.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Sa 20 Apr 2013, 09:11


Kommen wir zum Wechsel vom Verbrenner zum Elektrofahrzeug F2007 und RB7



Um nun wie gesagt nicht allzuviel am Boliden zu entfernen oder umzubauen, wollte ich auf jeden Fall das Original-Zahnrad
vom F2007 oder RB7 verwenden. So habe ich vorerst mit einem 14er Zahnrad einer Kupplungsglocke probiert, ob es mit
dem Hauptzahnrad passt. Wie erwartet ist ein 14er Ritzel genau das richtige.

Man benötigt folgendes Ritzel Bestell-Nr.: 240389 vom großen C:

Technische Daten
Zähne 14
Material Stahl
Modul 1
Bohrung 3.2 mm
Naben-Länge 6 mm
Naben-Ø 10 mm
Zahn-Breite 8 mm
Abm. (Ø) 16 mm

Kostenpunkt gerade mal 5.- €.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es ist die selbe größe des Zahnritzels wie es an der Kupplungsglocke später beim Verbrennermotor sein wird.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Weiter zum Einbau:
Was wir noch benötigen ist eine Halterung für den Motor. Diese muss individuell hergestellt werden. Die Überlegungen
gingen in alle Richtungen, bis ich das richtige gefunden habe. Der Elektromotor wurde vorne mit einer Halterung im
ehemaligen Fahrzeug befestigt, somit waren also die Bohrungen schon vorhanden. Warum diese dann nicht benutzen.
Nur wo und womit befestigen? In meinem Fundus von mehreren Fahrzeugen fand ich eine Dämpferbrücke, die zu den
Bohrungen im Elektromotor passte. Problem eins war damit gelöst. Jetzt nur noch die Dämpferbrücke am Boliden befestigen
und der Motor wäre fest. Dazu habe ich in der Halterung des Getriebes zwei Bohrungen gemacht, wo die Dämpferbrücke
befestigt wurde.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dies ist damit auch die einzige Veränderung am Original. Einzig die Bremsen müssen entfernt werden, da sonst der Platz
etwas eng wird. Zu sehen sind über der Kardanmuffe zwei Löcher, wo eigentlich die Bremse befestigt wird. Beim Elektro wird
diese nicht benötigt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nachdem nun alles eingebaut wurde und der erste Probelauf stattfand, musste die blaue Kühlrippe vom Eletromotor entfernt
werden, da diese am Getriebe schleift.
Der Fahrtregler hat hinter dem Motor reichlich Platz und der Empfänger kann in die eigentlich vorgesehene Schale auf der linken Seite.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Akku passt gerade so zwischen dem Motor und der Halterung für die Batterien. Dieser muss nicht entfernt werden.

Da beim ersten Probebetrieb das Ritzel am Hauptzahnrad etwas zu dicht war, sollte eine einfache Lösung gefunden
werden, dass Ritzel etwas vom Hauptzahnrad zu entfernen. Eine einfache Möglichkeit ist einen Winkel am hinteren Teil des Motors zu befestigen, der mittels Schraube den Motor ein wenig vom Hauptzahnrad wegdrückt.

Nicht elegant gelöst, aber es funktioniert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auf den Bildern ist die Kühlrippe noch zu sehen, diese ist aber nun entfernt worden.

Fazit:

Für wenig Geld und mit geringem Zeitaufwand ist ein Umbau vom Verbrenner auf Elektro möglich. Ausser einem
Eletro - Set der alles beinhaltet und einem Ritzel ist der Verbrenner zum Elektro geworden. Die Leistung des Motors
ist für meine Bedürfnisse ausreichen. Beim schnellen anfahren drehen die Räder sogar durch. Wie hoch die Endgeschwindigkeit
ist, muss ich erst noch auf einer freien Strecke testen.

Kurz gefasst. Aus dem Fahrzeug muss zum Umbau der Tank - der Motor samt Auspuff - Gas-Bremsservo und die
Getriebeabdeckung entfernt werden. Beim evtl. 2 Gang muss die Eingang-Welle wieder eingebaut werden.
Zum Einbau benötigt man einen Brushless Motor mit Regler und ein Ritzel für die Motorwelle. Und nätürlich ein
wenig geschick und Zeit.

Tipp:
Wenn man die Motorhalterung wie ich an der Halterung für das Getriebe anschraube, wäre es ratsam, die Halteung
nur für den Elektrobetrieb zu nehmen. Zu einem bleibt die Halterung in takt, zum zweiten leiern die Löcher nicht aus,
wenn immer gewechselt werden sollte.

Nachteil wäre nur der, dass man - wenn alles vorbildlich sein soll - eine zweite Karosserie bräuchte, die nicht
ausgeschnitten werden muss. Zum Glück habe ich noch eine und kann diese nun perfekt für den Elektro-Boliden verwenden.


Zuletzt von tuxi am So 12 Mai 2013, 18:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bestell-Nr.: von C. eingefügt)

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Gast am Sa 20 Apr 2013, 09:42

Das sieht ja gut aus, pass nur auf. Dass der lipo nicht zu nah am Motor ist. Die mögen keine Hitze. Und die Haltung können wir uns ja nochmal ansehen. Vielleicht bekommt man was gebaut, wo man den abstand des Motors variieren kann. Ist ja spätestens dann nötig, wenn man auf ein anderes ritzel wechseln will.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Sa 20 Apr 2013, 10:11

Das Problem bleibt erst einmal die Lagerung des Akkus. Selbst wenn ich die Batterie-und Empfängerbox entferne,
ist immer noch nicht genug Platz für den Akku.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zur Perfektion ist es nur noch ein kleiner Schritt lol!






_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  kelle am Sa 20 Apr 2013, 11:14

Ich muss gestehen: Gefällt mir besser als bei mir. Very Happy
avatar
kelle
Götterbote

Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 21.05.10
Alter : 29
Ort : Niederwürschnitz

http://www.earthdreams.de/

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Sa 20 Apr 2013, 17:15


Versuch Nummer 2:

Da der Akku nun nicht richtig in den Boliden passt, werde ich den Motor auf die andere Seite des Getriebes legen.
Somit sollte der Platz für die Akkus in der Mitte des Fahrzeugs reichen.
Ob das alles ohne großen Aufwand machbar ist - ich werde berichten wenn es die optimale Lösung ist. Laughing

Aber zum Umbauen ist ja noch genug Spielraum, auch wenn der Motor zu guter letzt über dem Getriebe liegt,
hauptsache das Ritzel berührt irgendwie das Hauptzahnrad. lol!

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Sa 20 Apr 2013, 20:08

...und wieder was neues.

Nun habe ich den Motor auf die andere Seite des Getriebes gelegt. Natürlich nicht ohne Probleme,
da nun die Halterungen nicht mehr passten. Aber..... ich habe ein großen Fundus, also mußte etwas
passen. Da meine bisherige Dämpferbrücke nicht mehr optimal passte, weil der Abstand zwischen
Hauptzahnrad und Ritzel etwas zu groß wurde, habe ich alle Möglichkeiten ausgeschöpt um das
Ritzel wieder näher ran zu bringen. Die Dämpferbrücke wurde verlegt und zwar nun über die
Kardanmuffe und nicht wie bei der 1. Version unten herum. Da mir aber nun ein Loch für die
zusätzliche Halterung fehlte mußte wieder eine zwischen Lösung her.
Wieder einmal nicht elegant, aber praktisch - es funktioniert. Damit der Motor nicht nur an der
oberen Halterung ( Dämpferbrücke) hängt, was keinen Sinn macht, da er nicht fest wäre, habe ich
nun eine Halterung gesucht, womit ich den Motor an der Original Halterung des F2007/RB7 befestigen
kann. Gefunden habe ich das was jeder Modellbauer haben sollte und das in verschiedenen Größen -
Servohörner!
Das war die entscheidene Idee womit ich den Motor nun auch von unten befestigen konnte.

Der gesamte Einbau wird aber erst Morgen stattfinden und dann mal sehen ob die Karo des F2007
noch draufpasst.

Ich bin selber gespannt auf das Ergebniss.

Anbei erst einmal die Bilder vom derzeitigen Zwischenstand.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am So 21 Apr 2013, 12:00

...fast perfekt!!

Wie angedeutet ist der Motor nun auf der Aussenseite des Boliden.

Vorweg: An der Halterung muß ich noch arbeiten, da der Motor zu hoch liegt und mit der richtigen
Halterung direkt auf dem Chassis liegen sollte. Aber es funktioniert und die Karo passt noch drauf
ohne irgendwo anzuecken. Auch der Akku sollte noch eine bessere halterung bekommen und nicht
so provisorisch wie ich es mit einem Winkel gemacht habe. Wie ihr seht, mit ein wenig handwerklichem
Geschick kann man schnell einen Elekto-Boliden bauen. Die Kosten liegen hier weit unter 80.-€ je
nachdem welchen Motor ihr verwendet.
Zusammengfasst ist das Problem nur die Halterungen für Motor und Akku.
Das Grundprinzip für den schnellen Umbau Verbrenner - Elektro - Verbrenner ist schon mal mit wenigen
Handgriffen erledigt.

Aber was nützt das viele gerede, hier die Bilder.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dieser Umbau geht auch mit dem RB7!

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  PPIRKL am So 21 Apr 2013, 13:08

@ Loo
Du weist ich halt ja nichts von "Smoggern"

aber das was ich hier bewundern darf nennt man Modellbau...Respekt...
und upps...wo is der "Like" button ...den mir gefällt was ich seh..

ich will und drück Ihn:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 47
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Sa 27 Apr 2013, 16:00

Der Umbau des F2007 - RB7 ist abgeschlossen

Ein Glück das ich noch so einige Dämpferbrücken habe. Und wieder einmal habe ich eine gefunden, die zwar auf
anhieb nicht passte, die ich aber zuschneiden konnte. Der Motor liegt nun fast plan auf dem Chassis und die Kühl-
rippe des Motors kann auch wieder drauf. Zu meiner Freude - die Karosserie passt immer noch drauf.

Warum nehme ich Dämpferbrücken für die Halterung?
Im Motor sind 6 Bohrungen im Kreis angeordnet. Eine Dämpferbrücke hat mehrere Bohrungen in einer Reihe, wo
dann nahe liegt, dass mindesten 2 Bohrungen der Dämpferbrücke mit denen der Bohrungen des Motors übereinstimmen.
Und genauso war es. Nur das der Motor zwar am oberen Teil fest war, aber im unteren sich immer noch verschieben
konnte, da dort dann eine Bohrung an der Halterung fehlte.

Heute habe ich dann eine Dämpferbrücke vom V-one SIII gefunden. Das positive daran ist, die Dämpferbrücke liegt an der
ganzen Halterung vom RB7 (Ausgabe 60) an und kann so perfekt angeschraubt werden. Die Kardanmuffe liegt in der Mitte
der Dämpferhalterung und durch etwas wegschmiegeln schleift auch dort nichts mehr. Ich bin jedenfalls fürs erste voll zufrieden.
Zwischen dem Chassis und dem Motor ist noch etwas Platz, damit wenn der Motor heiß wird nicht die Seitenplatte des Chassis
schmilzt oder sich verformt.

Die Karosserie habe ich auch fertig, so dass der Bolide als- Fertig- gelten kann. Natürlich könnte man das eine oder andere
noch verbessern, aber die Grundversion Elektro - F2007 / RB7 ist gelungen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Öffnen wir nun das Fahrzeug und sehen ins innere. Die Akkuhalterung besteht bisher immer noch aus einem Winkel.
Akkus in normaler Größe haben nun endlich reichlich Platz und der Motor ist nicht so schwer, das es auffallen würde,
das er an der Seite liegt. Durch das Gewicht der Akkus verlagert sich das Gewicht wieder in die Mitte des Fahrzeugs.
Eine längere Probefahrt werde ich noch machen, nur um zu sehen ob alles so hält wie ich mir das vorstelle.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Motor hat genug Power um den Boliden fortzubewegen.

Fassen wir zusammen was wir alles für den Umbau benötigen:

Einen Brushless Motor mit Regler - Akku - Zahnritzel - und die Halterung (Eigenbau).

Für den Umbau sollte die Ausgabe 60 mindestens 2 mal besorgt werden, wer den Boliden auch in der Elektroversion
fahren will. Das erspart zum einen den lästigen Anbau des E-Motors zum zweiten verschleissen die Bohrungen
nicht so schnell durch das viele rein und rausdrehen der Schrauben.

Ab der Ausgabe 60 des RB7 kann mit dem Umbau begonnen werden, da bis dato alle Teile - mit Ausnahme der Karoteile -
vorhanden sind.

In der letzten woche habe ich dann auch die Karosserie fertig gemacht. Man bedenke, das es sich hier um die Karo des
F2007 handelt. Es ist nicht die Showroom sondern die Rennkaro.


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  kotti65 am Sa 27 Apr 2013, 20:35

Hallo,
ich bin auch ein Elektrofreak,naja bei Flugzeuge da mache ich auch Umbauten.Aber warum benutzt du nicht Zeitgemäß ein Lipo?
Gruß

kotti65

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 25.09.12

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Loomax am Sa 27 Apr 2013, 20:53

Nur zur Info ich bin KEIN Elektrofreak.

Das Spiel mit dem Umbau auf Elektro ist schon eine Weile her und da wollte ich mir auch so meine Gedanken machen.

Wir - Kelle und ich - wollten nur zeigen, ob es mit wenigen handgriffen möglich ist, den RB7 auf Strom zu bringen.
Ob nun NI- oder LiPo-Akkus ist hier nur nebensächlich. Wenn ich will, kann ich auch einen kleinen Bleiakku reinpacken.

Der zweite Grund warum Akku - - bei den Events dürfen Verbrenner in der Mittagszeit nicht fahren, daher dachten wir
uns, den RB7 umzubauen.


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  smartie am Fr 10 Mai 2013, 13:34

Loomax schrieb:
Kommen wir zum Wechsel vom Verbrenner zum Elektrofahrzeug F2007 und RB7


Fazit:

Die Leistung des Motors ist für meine Bedürfnisse ausreichen. Beim schnellen anfahren drehen die Räder sogar durch. Wie hoch die Endgeschwindigkeit
ist, muss ich erst noch auf einer freien Strecke testen.


Hast du schon getestet? Ist der Motor annähernd vergleichbar mit dem Benziner?
Einen meiner RB7 werd ich als permanentes E-Auto bauen - quasi als GreenBull - daher die Frage zur Leistung des Motors Wink
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: F2007 Umbau auf Elektro

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten