F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Wrandy am So 27 Okt 2013, 15:42

Hallo Leute,

mich hat mal wieder das Bastlerfieber gepackt und da ich hier noch ein fast fertigen F2004 stehen habe, wollte ich den erstmal wieder zum Laufen bringen, bevor ich mich dann an den RB7 mache....

Das einzige was ich noch machen muss ist die Lackierung der Karosse (bin ich grad dran) und als nächstes den Motor wieder zum Laufen bringen. Der lief zum ersten Mal vor drei oder vier Jahren und zum letzten Mal vor 2 Jahren. Insgesamt aber hat er vllt. 5 oder 6 Tankfüllungen bisher mitgemacht, also an Verschleiß dürfte er noch nicht gestorben sein.

Ich hab mir das heut mal angeschaut und dabei ist mir aber aufgefallen, dass der Gashebel am Vergaser anscheinend nicht mehr richtig geht. Denn wenn ich mich richtig erinnere, geht doch die Öffnung im Vergaser auf und zu, je nachdem wie viel Gas man gibt. Bei mir tut sich an der Öffnung allerdings nichts, wenn ich den Gashebel betätige... Was könnte das sein bzw. wie kann ich das beheben? Ich hab dazu mal eben ein Video gemacht: Vergaser-Video

Zweite Frage: Ich sollte ja wahrscheinlich bevor ich ihn laufen lasse, ihn mal auseinandernehmen und reinigen. Wie weit sollte die Demontage gehen? Welche Teile sollten mit welchen Mitteln behandelt werden? Ich hab bisher nix für die Motorpflege getan, außer das ich ihn halt mal einlaufen lassen habe. Danach bin ich halt ein wenig bei uns auf dem Grundstück rumgefahren... Mehr aber auch nicht...

Wäre super, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Vielen Dank
avatar
Wrandy

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 22.04.12

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Gast am So 27 Okt 2013, 20:10

Zum vergaserproblem kann ich gerade nix sagen da ich das Video mangels Internet nicht sehen kann. Schreib gerade auf nem smartie. Zum Motor ich habe meinen damals komplett zerlegt und jedes Teil mit wd40 gereinigt. Sprit geht auch. Auf jedenfalls würde ich nochmal die komplette einlaufphase machen. Und achte auf das Innere des kurbelgehäuses. Da ist ein Lager mit vielen Kugeln. Waren bei mir verharzt. Echt Sau schwer das abzubekommen aber die sollten blitzeblank sein

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Wrandy am So 09 Feb 2014, 15:41

Wollte jetzt bevor ich den Motor vom RB7 zusammenbaue nochmal die rote Göttin ans Laufen bringen. Leider ohne Erfolg. Mein Vergaserproblem konnte ich lösen, aber er will einfach nicht anspringen. Hab die Vergasernadel um drei Umdrehungen rausgedreht, neuen Sprit (16 %) von Conrad gekauft, Glowstarter geladen, Glühkerze glüht auch sichtbar, hab versucht dem Motor noch zu helfen mit einem Fön, aber auch das half nichts...

Habe es gestern und heute probiert...
Was kann ich sonst noch tun? Bin ein wenig verzweifelt.
avatar
Wrandy

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 22.04.12

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Loomax am So 09 Feb 2014, 19:46

Ich habe mir eine Tülle besorgt, um den Auspuff kurzfristig
zu verschliessen. Die Fülle habe ich von einer Dose Bauschaum,
die ich dann am Auslass verschlossen habe. Diese Tülle steckte
ich in den Auspuff und zog am Seilzug etwas drei mal. Dadurch
erreicht man, dass Sprit in den Vergaser kommt. Tülle dann schnell
entfernen, Glowstarter drauf und am Seiko ziehen. Nun sollte der
Motor starten.

_________________
Meine Homepage zum F2004-F2007-RB7- Tipps für Neuanfänger
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Felagund am So 09 Feb 2014, 20:30

was hatteste den vorher für nen sprit drinne? mach ihn zur not mal komplett auseinander und reinige ihn (mit sprit) vllt ist er ja verhartz Very Happy?
avatar
Felagund

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 27
Ort : Neuss

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Wrandy am Di 11 Feb 2014, 13:07

@Loomax
Ich wusste bis eben gar nicht was eine Tülle ist ;)Habe es mal gegoogelt, aber geholfen hat mir das nicht wirklich. Gibt ja unzählig viele Arten/Formen und Größen. Kannst du das evtl. noch etwas präzisieren, was du dir da besorgt hast? Wobei bei mir der Sprit eigentlich am Vergaser anliegt. Aber ich würde es auf jeden Fall damit mal probieren.

@Felagund
Also wenn man die Glühkerze abschraubt und dann am Seilzug zieht, sieht man das der Kolben sich sehr leicht auf und ab bewegt und auch wenn die Glühkerze drauf ist, hört man es "ploppen", geht halt nur etwas schwerer. Aber klar: Wenn nichts mehr hilft, werd ich ihn wohl mal komplett auseinandernehmen müssen. Hatte vor zwei Jahren auch 16% Sprit drin von meinem Modellbauhändler hier im Dorf (hat inzwischen zu bzw. ist in Ruhestand gegangen). Habe aber keine Ahnung was das genau war, habe ihn nur in einer umbezeichneten Flasche bekommen...


Ach noch eine ganz andere Frage:
Ich hatte mal meinen Frontspoiler lackiert und dann die Aufkleber drauf geklebt, aber leider hält der Aufkleber nicht wirklich und zieht inzwischen den Lack mit ab. Das heißt der Lack blättert einfach ab... Habe als Farbe Lexan-Farbe (PS-1) genommen. Aber als ich letztens die Racekaro lackiert, geschnitten und beklebt habe, fiel mir auf, das die Anbauteile wie Frontspoiler und die diversen anderen Teile ja garnicht aus demselben Material wie die Racekaro selbst ist. Muss man da evtl. einen anderen Lack nehmen? Auf der anderen Seite hält der Lack auf dem Heckflügel... Finde das irgendwie komisch... Auf dem Frontflügel blättert das weiß einfach ab, aber das rot hält ganz normal... Versteh ich irgendwie nicht so ganz... Auf dem Heckflügel hält auch das weiß, aber da klebt eben auch nichts drauf...

Also kurzum nochmal zusammengefasst: Muss man für die Anbauteile der Racekaro einen anderen Lack verwenden als diesen "Lexan"-Lack? Achja: Hat jemand zufällig noch Aufkleber für den Frontspoiler? Dann würd ich die alten abziehen und dann nochmal neu lackieren...
avatar
Wrandy

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 22.04.12

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Loomax am Di 11 Feb 2014, 17:01

Das ist eigentlich der Grund, warum man den Auspuffschlauch für ca. drei Ziehungen am Seilzug zuhalten sollte,
damit Sprit in den Vergaser kommt. Weil du aber meistens alleine bist und niemanden hast, der dir den
Schlauch zuhält, mußt du dir eben was einfallen lassen, den Schlauch für den Moment zu schliessen.
Ich habe eben die Tülle genommen. Ist nichts besonderen, ein Stück Holz was auf die Innengröße des
Schlauches angepasst ist, würde den selben Zweck erfüllen.


Zuletzt von Loomax am Di 11 Feb 2014, 17:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Meine Homepage zum F2004-F2007-RB7- Tipps für Neuanfänger
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  PPIRKL am Di 11 Feb 2014, 17:16

Loomax schrieb:Das ist eigentlich der Grund, warum man den Spritschlauch für ca. drei Ziehungen am Seilzug zuhalten sollte,

Loo mach mal edit....net den Spritschlauch zuhalten, sondern wie oben geschrieben den Auspuffschlauch


Zuletzt von PPIRKL am Di 11 Feb 2014, 17:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 47
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Loomax am Di 11 Feb 2014, 17:20

ups... schon verbessert.  Very Happy 

Kleiner Schlauchverwechsler  Laughing  Merci

_________________
Meine Homepage zum F2004-F2007-RB7- Tipps für Neuanfänger
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Wrandy am So 16 Feb 2014, 18:43

Hab heute mal den Motor aufgemacht... Und da drin sah es so aus:

Hab es so gut es geht sauber gemacht, ein bisschen After Run Öl reingeträufelt. (hatte der Motor bis dato nie gesehen) Aber ich muss sagen, das geht eigentlich alles sehr leichtgängig. Hatte erst den GX21 vom RB7 zusammengebaut und der lässt sich von Hand deutlich schwerer drehen als der Gx15 vom Ferrari. Klar, ich hatte ja zumindest mit dem GX15 damals die Einlaufphase gemacht... Von daher überrascht das nicht.

Hab dann alles wieder zusammengeschraubt und wollte starten, aber leider wieder ohne Erfolg... Hab den Schlauch für ein paar Züge hinten zugehalten bzw. zuhalten lassen... Noch irgendwelche Ideen?
avatar
Wrandy

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 22.04.12

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Wrandy am So 16 Feb 2014, 19:15

Achso: Ist es evtl. im Moment auch einfach zu kalt? Hab da im RB7 Magazin so ein kleines Diagramm gesehen:


Demnach wäre ja eine mittlere Glühkerze (die originale vom f2004 war glaube ich eine) bei 10 Grad mit 16%igen Sprit eigentlich nicht das Richtige, oder?
avatar
Wrandy

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 22.04.12

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Felagund am Mo 17 Feb 2014, 00:44

einfach mit nem kleinem brenner oder nem motorvorwärmer was anheitzen Very Happy
avatar
Felagund

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 27
Ort : Neuss

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Wrandy am Di 11 März 2014, 19:53

So, habe es am Wochenende nochmal probiert und es tatsächlich geschafft ihn zum Laufen zu bekommen. Hab ne neue Glüherze (ne heiße) reingemacht und dann ging er relativ problemlos an. Mein Problem ist nur, dass er ab und an wieder ausgeht. Samstag lief er immer so 4-5 Minuten, aber Sonntag immer nur höchstens 30 Sekunden. Die Frage ist nur: Warum? Gemisch war in etwa 2 3/4 rausgeschraubt. Küken leicht geöffnet.
avatar
Wrandy

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 22.04.12

Nach oben Nach unten

evtl. zu fett eingestellt

Beitrag  druminstructor am Mo 12 Mai 2014, 00:36

Wrandy schrieb:So, habe es am Wochenende nochmal probiert und es tatsächlich geschafft ihn zum Laufen zu bekommen. Hab ne neue Glüherze (ne heiße) reingemacht und dann ging er relativ problemlos an. Mein Problem ist nur, dass er ab und an wieder ausgeht. Samstag lief er immer so 4-5 Minuten, aber Sonntag immer nur höchstens 30 Sekunden. Die Frage ist nur: Warum? Gemisch war in etwa 2 3/4 rausgeschraubt. Küken leicht geöffnet.

scheint devinitiv zu fett eingestellt zu sein...hast du an allen schrauben gedreht??qualmt er stark wenn du fährst..und verschluckt er sich ab und an mal??
wenn ja dann stell mal auf werkseinstellung zurück ( beide nadeln bis zum anschlag rein drehen..aber vorsicht..nur bis du nen widerstand merkst ) dann wieder 3 ein halb umdrehungen wieder raus drehen...dann hast du die werkseinstellung wieder....und dann beim einstellen erstmal die schwarze nadel immer 1/8 tel weiter reindrehen....und schauen wie der motor läuft....und das machst du so lange bis er gut gas annimmt und nicht mehr ausgeht.. Smile wenn das stimmt gehst du an die high speed nadel...ist die goldene...und da das selbe verfahren...und dann läuft er..  Very Happy 
avatar
druminstructor

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 04.05.14

Nach oben Nach unten

Re: F2004 reaktivieren - Gashebel (Vergaser) defekt??

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten