Moosgummibereifung Beta-Test

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am Mo 03 März 2014, 21:56

So, heute hat es nun endlich mal geklappt und ich habe mich mit dem Hersteller der Moosgummireifen 30min am Telefon unterhalten.  Very Happy 
Der Satz für mich geht in Produktion und ich werde berichten wenn ich ihn in den Händen halte.  cyclops 

Grundsätzlich ist ein Riesenbereich an verschiedenen Shorewerten machbar.

Front:  32 / 36 / 38 / 40 / 42 / 45 / 50° Shore

Heck: 25 / 30 / 32 / 36 / 38 / 40 / 42 / 45° Shore

( niedrige Zahl weicher <--> höhere Zahl härter )

Es wird zwei verschiedene Abläufe geben.
- Für Hobbyneulinge empfohlener Ablauf:
Ihr schickt Eure Felgen zu Ihm und Ihr bekommt Sie fertig mit den Moosis verklebt wieder zurückgeschickt.
(Aufpreis 1,50€ pro Satz (2 Stück))

- Für die alten RC-Hasen:
Ihr laßt Euch die Moosrohlinge zuschicken und verklebt Sie selbst auf die Felgen
(spart einmal Porto sowie den Verklebeaufpreis)


Ein Satz Moosis (2 Stück) wird wohl 13,50 € kosten. Das heißt 1x komplett wird bei 27,- € (Rohlinge)  bis  30,- € (inkl. Verklebung) liegen. Plus Versand.
Ich denke für eine Maßanfertigung in der Größe ein guter Preis!

---

Die Felgen müssen noch vor der Verklebung vorbereitet werden. Das heißt, die 4 erhabenen Rillen auf der Felge müssen noch begradigt werden.
Man benötigt eine ebene Oberfläche der Felge. Ich werde werde das mal noch in einer Fotostrecke die Tage hier posten.

Wer eine Reifenschleifmaschine sein eigen nennt ist schon mal groß im Vorteil - ich werde es mit einer Bohrmaschinen machen (müssen).   Laughing


Zuletzt von DOTOHO am Mo 10 März 2014, 09:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  Gast am Di 04 März 2014, 00:42

Klasse. Da bin ich doch dabei.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  streetlife am Di 04 März 2014, 13:40

wär auch dabei aber woher bekomm ich nen zweiten satz felgen Sad
avatar
streetlife

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 25.04.12
Alter : 26
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am Di 04 März 2014, 15:00

Auch da werden wir schon noch eine passende Alternative finden.

Die Heck-Felge von den Conrad-Moosis für den F2004 hat z.Bsp. ähnliche Dimensionen ...
Und da die Moosis speziell für uns angefertigt werden ist es kein Problem sie einer anderen Felge anzupassen.

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  Gast am Di 04 März 2014, 16:44

Felgen werde ich durch zwei aboverlängerungen plus Nachbestellung genug haben grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am Do 13 März 2014, 20:38

Kurzes Update:

Die Gummis sind noch nicht da. Der Hersteller hat mich heute angerufen und mir mitgeteilt,
daß ihm der Keilriemen von der Schneidemaschine gerissen ist und er Schwierigkeiten hatte für die alte Maschinen wieder was passendes zu finden.
Aber wer sucht der findet und nun kanns wieder losgehen ...  bounce 

Nach den ersten Fahrversuchen von einigen hier habe ich meine Bestellung noch mal etwas angepasst und die Hinterreifen noch was weicher bestellt
für mehr Grip auf der Hinterachse.

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am Fr 14 März 2014, 13:46

Übersicht der voraussichtlich lieferbaren Reifenmischungen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  PPIRKL am Fr 14 März 2014, 16:12

da bietet Ihr aber viel (sinnloses) an

also meiner Erfahrung nach reicht es von 34-38 (nehm ich jetzt als 1:8 Fahrer)
und weich..hmmmm, bei der Reifengröße (was nachher als Moosgummi drauf ist) denk ich mal schiebt der schön über die Flanken, und der Reifen ist am Popo und auch wird dann hier geschrieben...schei..reifen halten ja garnichts
und ab 40 sind sie zu hart (kein Gripp) vlt. was für die Australier bei denen wirds so heiß.

und ein 25 iger Heckreifen ?? Wie lange soll der halten ??? 2 Donats???

auch wär ich das Problem anderst angegangen und hatten wir schon in Hildesheim geredet....der Reifen ohne Felge ist zugroß,
wen ich nen 1:8 Hinten nehm hatt der nen Durchmesser von 76 mm Felge allein 53 mm sprich ich hab 12 mm Moosgummi je oben und unten

nehm ich jetzt RB zur hand  Felge ist 50 mm und mossi je seite 2 cm das gibt in Moos ne menge Gewicht und instabilität, logisch zum Gummi werden sie etwas besser sein, aber ob wirklich so viel besser ????

ich hätte an Goose seiner Stelle mit Kyo verhandelt und ne größere Felge gemacht (60mm) oder zumindest ein  Plastering in Schwarz das der Moosi net so dick wird,
ich sehe gerade keinen Grund rund 70 € (felgen plus Moosi)für nen Satz  zu investieren unter oben angeführten Gründen...ein Rumpler über ein eck und der reifen hat ein "Hacken" weg, bei der Diminsion was da drauf ist

lass mich auch eines Besseren belehren wen z.B. Loo zum Treffen kommt und wir das auf der Strecke testen können, aber dazu muß er Rest vom Fahrzeug auch passen (Dämpfer, Versteifung) den sonst sattelt man das Pferd von Hinten auf.....
und man sollte nie vergessen was der RB ist
....kein rennauto.... (Kosten-Nutzen)

PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 47
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am Fr 14 März 2014, 18:50

Peter, das sind die Platten die der Hersteller hat. Wer 25° haben möchte, bitte schön - wird aber, wie du sagtest, wenig Sinn haben.
Es sollte nur verdeutlichen was machbar ist.

Ich bekomme jetzt erst mal den Bereich 34° - 38° Shore.

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am Di 18 März 2014, 11:31

Tach, Post!

Das Päckchen mit den Testreifen ist da. Smile

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sehen schick aus. Muß ich nun heute Abend die Felge abdrehen und dann verkleben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  svenh am Di 18 März 2014, 18:22

Cool, sieht gut aus. Bin gespannt auf den ersten Fahrbericht.

Was ist das eigentlich für eine schwarte Grundplatte ? Gefällt mir gut

Gruss
Sven
avatar
svenh

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 22.04.12

http://www.slothobbysolutions.de

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  trucklights am Sa 29 März 2014, 07:14

Hy

Weis man den Jetzt schon wann es die Reifen geben wird?
Wo kann man sie dann bestellen?

@Dotoho
Schöner Schreibtisch, meiner sieht auch immer so aus  Very Happy 

LG Elmar
avatar
trucklights

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 22.02.14

Nach oben Nach unten

Kontakt Formular für Moosis.

Beitrag  Engelmann am Di 22 Apr 2014, 14:02

Wer und wo vertreibt die Moosis ? Ich kann und will mit den normalen Reifen keinen Meter mehr fahren, das nervt einfach. Bitte alle Info´s an mich. Herzlichen Dank in die Runde.
avatar
Engelmann

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 22.04.14
Alter : 46
Ort : Buggingen

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  Loomax am Di 22 Apr 2014, 18:10

Ich weiß ja nun nicht wo Du gefahren bist. Bestimmt nicht auf einer Rennstrecke sondern nur auf einem Parkplatz.
Wir sind in Hildesheim mit den Gummi eigentlich gut mit klar gekommen. Man muß nur bedenken, dass der RB7
ein Heckler ist und kein 4WD.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

moosis

Beitrag  mosche am Mo 12 Mai 2014, 22:34

Hat sich was getan mit den Mosis???
avatar
mosche

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 10.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  bjthecook am Di 13 Mai 2014, 00:17

Würde auch welche bestellen. Wo gibt's die.
avatar
bjthecook

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 20.11.13

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am So 25 Mai 2014, 16:39

Nach dem ich nun schon seit zwei Wochen krank geschrieben bin und mich nun langsam wieder aufgerappelt habe,
habe ich nun Zeit und Muse gefunden das Projekt der Moosis voranzutreiben.

Der erste Rohling des Heckreifen liegt nun fertig geschliffen vor mir und die entsprechende Originalfelge wurde auch schon angepasst.

Die vordere Felge ging nicht so einfach in die Reifenschleife einzuspannen. Aber während dem Formel1-Rennen ich mir einen entsprechenden Adapter gebastelt.
Die Batterie für die Schleife lädt gerade noch und dann gehts wieder in den Garten für das Vorrad.
Habe genügend Fotos gemacht - die gibts dann heute Abend. Da kann ich dann auch schon mehr zum Vorderrad mitteilen ...

Eines kann ich aber schon vorab sagen: Die Moosgummis sind nichts für den absoluten RC-Anfänger - ihr solltet schon im Hobbybereich angekommen sein.
Eine Reifenschleifmaschine wird auf jeden Fall benötigt! Und die kosten ja bekanntlich nicht gerade wenig.

Für den Parkplatzfahrer stellt sich da die Frage nach Kosten <--> Nutzen

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am Mo 26 Mai 2014, 15:55

So, los gehts mit der Bearbeitung der Felgen - zu erst eine Hinterradfelge.
Die geht ohne größere Umbauarbeiten auf die Reifenschleifmaschine.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Da die Felgen ein größeres Loch für die Radachse hat als gewöhnliche 1:10er Felgen habe ich ein kleines Stückchen Spritschlauch drübergeschoben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



So paßt es dann perfekt ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Warum das ganze? Diese rot markierten Höcker müssen weg um den Moosgummi gut mit der Felge verkleben zu können.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Achtung! Achtet auf die Drehrichtung! Sie muß im Uhrzeigersinn, nach hinten drehen! Sonst hohe Verletzungsgefahr!

Begonnen hatte ich mit einer Feile - das ging aber nicht so gut.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Der nächste Versuch mit einem Cuttermesser den Höcker abzudrehen ging dann perfekt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Die ganze Fläche nun noch mit 100er Sandpapier glätten ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



... der linke Höcker ist weg, nun noch der äußere ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



... und so sieht dann die fertige Felge aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Nun wirds ernst mit dem Moosgummi. Hier habe ich schon mal den Reifen auf die Felge geschoben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Die Breiten müssen als erstes angepasst werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Ausmessen wie viel innen übersteht ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



... und dann mit einem Cuttermesser abstechen. Ich habe erstmal ein schmales Stück zur Probe gemacht.
Da der Gummi sehr stramm auf der Felge saß, probierte ich es ohne Verkleben. Und siehe da (hier  Wink ) funktionierte das auch.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Nach dem zweiten Abstechen paßte die Breite sehr gut.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Die Größe der Gummis ist schon gewaltig und stößt an die Grenzen normaler Reifenschleifmaschinen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Man kann sich nun überlegen ob man den Durchmesser abdreht oder ihn einfach so läßt.
Ich habe die maximale Größe eingestellt und den Gummi begradigt.

Achtung! Zum Gummischleifen muß die Drehrichtung umgekehrt werden! Entgegen dem Uhrzeigersinn von hinten nach vorne auf dich zu drehend!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Zum Schluß noch wie immer bei Moosis die äußeren Kanten abrunden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Und Voila, der erste Moosgummireifen ist fertig.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Ich muß nun noch den Gummi mit der Felge verkleben. Euch empfehle ich es direkt nach dem Bearbeiten der Felge zu tun. Warum?
Dazu später mehr ...

Hier mal ein paar Größenverhältnisse:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



<< wird fortgesetzt >>

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  PPIRKL am Mo 14 Jul 2014, 12:37

wen ich das letzte Bild anschau Größenvergleich, ist der Moosi aber kleiner, wie machen die das welche Ihr Fahrzeughöhe nicht mehr ändern können???

Auch frag ich mich was so schwer dran ist die Moosis endlich auf den Markt zubringen, was testest Du denn,
also letztes WE wär ne Möglichkeit gewesen, da ich mein RB endlich vollgas fahren kann ohne ausbrechen auf der Geraden im Vergleich zu den anderen 4 RBs wo anwesend waren, an so einem  Chassi muß man testen, wen der Rest schon stimmt. Auch hätt ich schon wieder ne EVO Stufe mehr, auch die Shorewerte könnt ich nennen was man bräuchte um das Car fahrbar zuhaben (auf ner strecke) wie eben gestern in HH , aber es ist ja zuviel verlangt da zu erscheinen oder wenigstens den Betasatz dem anderem Admin der anwesend war mitzugeben um das endlich mal zum Abschluß zubringen.

PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 47
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  DOTOHO am Mo 11 Aug 2014, 18:17

Am Wochenende konnte ich nun endlich zu meinem ersten Rennwochenende für diese Saison starten.

Mit im Gepäck hatte Orginal-Gummireifen, den Moosgummi-Rohling und den geschliffenen Heckmoosgummireifen,
da auch drei weitere RB7-Bauer vor Ort wahren.

Einhellige Meinung zum Abschluß war: das man diese Variante für die große Allgemeinheit nicht empfehlen kann!

- Eine Vielzahl der RB7-Bauer ist Anfänger in diesem Hobby und verfügt über keine Reifenschleifmaschine und werden sich
auch nicht so schnell eine kaufen. Bei Preisen ab ca. 150,- auch verständlich.
Auf diesen 1:10er Schleifmaschinen wird der Reifen auch bauartbedingt etwas kleiner als der orginale. Es müßte also eine größere sein.
Ob es sowas gibt und wenn ja was sowas kostet, entzieht sich meiner Kenntnis.

- Die rotierende Masse der Reifen ist zu groß. Moosgummi in der Stärke wiegt dann doch schon etwas ...
Hier könnte man auf andere Felgen ausweichen - im OffRoadbereich hab ich einiges gesehen was da ganz gut passen könnte.
Die Optik ist natürlich dann dahin ...

- Bei einem Reifenrohling war die Unwucht beim Reifenschleifen so groß das mir das ganze beim Anlaufen der Maschine um die Ohren geflogen ist.


Das Alles gilt für die Heckreifen und ist alles noch halbwegs händelbar. Aber da sind ja noch die Frontreifen.
Diese sind bei diesem Modell ja ohne den 6-Kantmitnehmer ausgestattet und bedeutet sie lassen sich nicht so einfach in der Schleife fixieren.
Hattet erst versucht mit einfachen Mitteln einen Adapter hinzubekommen - hat nicht geklappt.
Entweder der Reifen konnte nicht fest genug fixiert werden und löste sich beim schleifen oder die Felge nahm Schaden.

Am Wochenende konnte ich nun noch einen 1:8er Mitnehmer probieren - die passen dann aber von außen nicht in die Felgenvertiefung zum Verschrauben.

Da müßte also ein kompletter Adapter für diese Felgen entworfen und produziert werden. Da sehen ich nur PP der zwar bestimmt so etwas hinbekommt und ja auch die Möglichkeiten hat, aber für die Allgemeinheit ist da wohl dann Ende-Gelände.


Ich empfehle daher aus meiner Sicht nicht Moosgummi auf die Orginalen Felgen aufzuziehen!

Wenn es trotzdem jemand versuchen möchte melde sich bitte hier und gebe dann den Kontakt zum Rohlinghersteller.

_________________
Dr. DOTOHO Theissen

BMW-Sauber RC-Racing-Team
The essence of racing. All for 1.

---

Männer werden nie erwachsen - nur die Spielzeuge werden teurer!

Hobby: Mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielen!
avatar
DOTOHO
Admin

Anzahl der Beiträge : 556
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 42
Ort : Freiberg

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  goggo3 am Mo 11 Aug 2014, 19:35

@ DOTOHO Trotzdem vielen Dank für Deine Bemühungen und vor allem für Deinen offenen
und schonungslosen Abschlussbericht. Steckte sicher eine Menge Arbeit und Gehirnschmalz drin.
Da deAgostini ind den Ausgaben 101 bis 104 und 112 bis 115 ja weitere Reifensätze
mit unterschiedlichen Shorewertern angeboten hat ist die Not bei den meisten Usern auch nicht mehr so groß.
Mit den angebotenen Soft-, Supersoft und Mediumreifen sind wir ja auch gut bedient.
Dennoch hätten die Moosies schon Ihren Reiz gehabt.
Mit freundlichen Grüßen Gottfried  Smile
avatar
goggo3

Anzahl der Beiträge : 157
Anmeldedatum : 25.11.12
Alter : 66
Ort : 25782 Schalkholz

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  smartie am Mo 11 Aug 2014, 20:12

Mal ein Zitat vom 3. März 2014
DOTOHO schrieb:
Es wird zwei verschiedene Abläufe geben.
- Für Hobbyneulinge empfohlener Ablauf:
Ihr schickt Eure Felgen zu Ihm und Ihr bekommt Sie fertig mit den Moosis verklebt wieder zurückgeschickt.
(Aufpreis 1,50€ pro Satz (2 Stück))

- Für die alten RC-Hasen:
Ihr laßt Euch die Moosrohlinge zuschicken und verklebt Sie selbst auf die Felgen
(spart einmal Porto sowie den Verklebeaufpreis)


Ein Satz Moosis (2 Stück) wird wohl 13,50 € kosten. Das heißt 1x komplett wird bei 27,- € (Rohlinge)  bis  30,- € (inkl. Verklebung) liegen. Plus Versand.
Ich denke für eine Maßanfertigung in der Größe ein guter Preis!

Und heute
DOTOHO schrieb:
Einhellige Meinung zum Abschluß war: das man diese Variante für die große Allgemeinheit nicht empfehlen kann!

- Eine Vielzahl der RB7-Bauer ist Anfänger in diesem Hobby und verfügt über keine Reifenschleifmaschine und werden sich
auch nicht so schnell eine kaufen. Bei Preisen ab ca. 150,- auch verständlich.
Auf diesen 1:10er Schleifmaschinen wird der Reifen auch bauartbedingt etwas kleiner als der orginale. Es müßte also eine größere sein.
Ob es sowas gibt und wenn ja was sowas kostet, entzieht sich meiner Kenntnis.
Zwischendurch hab ich wohl mal was von nem gerissenem Keilriemen gelesen, aber NIRGENDWO das die selber geschliffen hätten werden müssen. Bis heute.
Wenigstens hast du ehrlich geschrieben was du von den Reifen hältst.
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  Gast am Mo 11 Aug 2014, 21:39

In seiner bebilderten beschreibung kam allerdings die schleifmaschine ausführlich zum einsatz Wink 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  smartie am Mo 11 Aug 2014, 21:51

Stimmt, und da hab ich gedacht das er das macht hat weil dem MoosiMan der Keilriemen gerissen ist Wink - Hab nämlich auch gelesen und nich nur Bilder geguckt  Smile 
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  PPIRKL am So 21 Sep 2014, 16:44

So ich Zitier DOTOHO mal direkt:

DOTOHO schrieb:

Einhellige Meinung zum Abschluß war: das man diese Variante für die große Allgemeinheit nicht empfehlen kann!

hmm soviel ich weiß warst du beim RCCM Cup, und da treiben sich sorry " Scalerfahrer" rum, und über deren Urteilsvermögen möchte ich nicht reden, den einen Scaler zusammenschrauben, Einstellungen ändern und im Kreis fahren hat für mich nichts mit Modellbau zutun.


DOTOHO schrieb:
- Eine Vielzahl der RB7-Bauer ist Anfänger in diesem Hobby und verfügt über keine Reifenschleifmaschine und werden sich
auch nicht so schnell eine kaufen. Bei Preisen ab ca. 150,- auch verständlich.
Auf diesen 1:10er Schleifmaschinen wird der Reifen auch bauartbedingt etwas kleiner als der orginale. Es müßte also eine größere sein.
Ob es sowas gibt und wenn ja was sowas kostet, entzieht sich meiner Kenntnis.

da gebe ich Dir Recht ne Reifenschleife "nur" für den Rb ist Schwachsinn, daher war ja eine Sammelbestellung geplant, auch das man seine Felgen zum Moosihersteller schicken kann (Test1), nur wen man sich net rührt wird der auch nichts machen, und ne Größere kaufen zu was??
du hast ja diese:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] hmm meine hat 30€ mehr gekostet und da mach ich es eben anderst ich muß nicht aufrüsten, ich arbeit andestrum....wie auch bei Hudy Einstellset, hab das Große und hab mir jedliche adapter gemacht das ich jedes car einstellen kann
ich hab die hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und im Alukoffer im Angebot bekommen für 199.-

DOTOHO schrieb:
- Die rotierende Masse der Reifen ist zu groß. Moosgummi in der Stärke wiegt dann doch schon etwas ...
Hier könnte man auf andere Felgen ausweichen - im OffRoadbereich hab ich einiges gesehen was da ganz gut passen könnte.
Die Optik ist natürlich dann dahin ...

Hmm, was soll ich dazu sagen, laut Bilder hast du die selben wie ich hier, hab ja schon geschrieben das sie kleiner im Durchmesser sind, aber das die Masse der reifen zu groß ist  confused  confused zeigt das Ihr (Tester in Munster war es glaub) hier mit "Mist" um euch werft
das sagt meine Waage:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ups...der Orginal ist 32 Gramm schwerer, aber der Moosi hat die größere rotierende Masse ....



DOTOHO schrieb:
Das Alles gilt für die Heckreifen und ist alles noch halbwegs händelbar. Aber da sind ja noch die Frontreifen.
Diese sind bei diesem Modell ja ohne den 6-Kantmitnehmer ausgestattet und bedeutet sie lassen sich nicht so einfach in der Schleife fixieren.
Hattet erst versucht mit einfachen Mitteln einen Adapter hinzubekommen - hat nicht geklappt.
Entweder der Reifen konnte nicht fest genug fixiert werden und löste sich beim schleifen oder die Felge nahm Schaden.

oh meno wie einfach kann man das lösen, hier ne Bilderfolge wie ich gelöst habe, 2 Gleitlager ein Stück Alurohr 4x6 mm und fertig ist der Adapter und da gibts keine Unwucht wie wen man ein Stück Spritschlauch nimmt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Funktion, auf ein Glaitlager hab ich das Aluröhrschen mittels Schraubstock aufgepresst (Gleitlager Innendurchmesser 5,85mm, Alurohr 6 mm aussen) das 2 äussere Gleitlager bohrte ich auf 6 mm auf, damit es Locker über das Rohr geht, das Alurohr hat innen 4 mm und passt somit auf demn 1:10 reifenschleifadapter, die Felge selber wir so nun durch die 2 Gleitlager auf den Adapter "gepresst, da das Aluröhrchen minimal kürzer ist als die Felgenaufnahnme der Felge, Funktion hier auf den Videos zu sehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]  schleifen der Reifen von Eric

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]  Felgen anpassung

wie Ihr sehen könnt nehm ich die Schleife richtig her (mit Absicht) und die Felge sitzt bombenfest, die hintere bearbeit ich genau so ohne 6 Kantmitnehmer

DOTOHO schrieb:
Ich empfehle daher aus meiner Sicht nicht Moosgummi auf die Orginalen Felgen aufzuziehen!

ich empfehle der wo welche will, nur auf die Orginalfelgen, den welche wollt ihr nehmen, der 6 Kant hinten hat keine 17 mm Mitnahme, vorn buhhh...der Aufwand was anderes zu nehmen ist der Kosten-Nutzenfaktor Evil or Very Mad

so nun mal zu dem:
Goose schrieb:
Da es Sonderanfertigungen sind, sind evt. auch Sonderwünsche möglich. Dazu aber erst später Näheres.
Man kann sich sicher vorstellen, das es günstiger wird, je mehr Leute solche Moosis wollen. Deshalb auch dieser Thread, um zu eruieren, wie das Interesse daran ist.

also auf meinem Tisch schaut es so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
da seht ich 8 paar Rohlinge und die Leihgabe von Loo (sind die Eric Moosis)

Aufgezogen auf die RB Felge:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] sind auch keine vom Plan, die hab ich heut vom Vereinskollegen mit schmales Geld bekommen, das sind stinknormale 1:8 Moosis hinten ohne Felgen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ja einige sagen Typisch PP, nur wir hatten letzte Woche Treffen und auch da war der Tote Moosi ein Thema, und ich hab mich nun ne halbe Stunde damit befasst, und verstehe das Ganze nicht was hier so gepostet wurde ob die danksagungen an diverse leut oder den bericht von Doto...
heute bin ich mit denen von Eric gefahren (bringt 5 sekunden zum Orginalen),

so meine meinung, auf ner Strecke verwendbar auf Staubigen Parkplätzen und Strassen , no, auch zu beachten die Reifen sind 9 mm kleiner, also müst Ihr Euer Fahrwerk höher bekommen, habt ihr die Dämpfer dazu drin, auch ist der RB nun etwas zukurz übersetzt sind nach Drive Cal ca 10 Km/h an Geschwindigkeit (auf gerade gesehen) in den Kurven allerdings könnt Ihr mit den Moosis schneller, auch bläht sich der Moosi nicht auf wie der Orginal, ob ich eventuel das Projekt weiter betreibe ??? ich hab jetzt mal 2 Satz da, den der von Eric geht an Loo und Tuxi zurück...so hab jetzt noch schnell einen fertig gemacht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

so Doto hat ja geschrieben wer will soll sich an Ihn wenden zwecks Kontakdaten zum hersteller, macht das und schickt sie mit den felgen zu mir ich kann sie dann fertig machen, mehr biet ich nicht an, den ne offizell Sammbestellung mach ich nicht und lager Rohlinge hier und geh dafür in Vorkasse......

PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 47
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Re: Moosgummibereifung Beta-Test

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten