Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Nach unten

Schrott

Beitrag  skorpion77 am Fr 10 Aug 2012, 22:59


Ich bestell auch aus den Carbonshop vorrausichtlich am Mittwoch dann ist konto voll und ich kann auerden endlich weg aus der drecksstadt wo ich grad arbeiten muß....

ich nehme die teuersten...sonst könnte ich auh den schrott von deaggo drin lassen[/quote]



Guten Abend allerseits ,

Ich vertrete die Auffassung , daß erst die Teile verbaut werden , die im Abo geliefert werden . Wenn später etwas kaputt geht , was zweifels ohne der Fall sein wird , so wird daß Teil ausgetauscht . Oder es stellt sich heraus , daß einige Teile nicht meinen Ansprüchen genügen . Dann werden die Teile auch getauscht . Ich habe z.B. vor die originale Funke einzubauen . Wobei nach ersten Fahrversuchen mit sicherheit eine etwas bessere Funke ( u. a. von der Reichweite ) eingebaut wird . OK das Modell kostet ein " kleines Sümmchen " , daß ist mittlerweile allen , so denke ich klar . Aber sollte man alles gleich verteufeln ( z. B. Kugellager schlecht ) . Ich bin mit Sicherheit eben auch kein Profi , aber ich lasse mich grundsätzlich gerne " belehren " . Das ist meine persönliche Meinung . Ich finde es super daß z.B. Goose so gut berichtet über den Baufortschritt . Wie auch andere einige sehr interessante Tipps einbringen . Vielen Dank an die Leute
avatar
skorpion77

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 15.04.12
Ort : Mannheim

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  Chisholmfan am Sa 11 Aug 2012, 06:26

rerush schrieb:Wenn ihr was aus dem Carbon-Shop kauft, kauft ihr dann trotzdem noch die Ausageben oder lasst ihr das dann?

Und wenn man ein Set kauft ist es für beide Seiten vorne?

Ich kaufe die Hefte trotzden zum einen wegen vollständigkeit zum andern weil ich die Artikel zum Thema RC MOdellbau ganz gut finde

ein Set ist für beide Räder vorn Very Happy

@Skorpion:
Die Original Teile sind zum teil wahrlich nicht das Gelbe von Ei, es ist besserwie beim F2004 damals aber es ist immer noch sehr viel billiges zeug in den Teuren Modell die Original Kugellager sind schon wieder so ein beispiel (ein anderes ist zb der Servo mit seinen Plastikgetriebe) das sind Pfennig artikel die dann auch noch auf unverschämt viele Hefte verteilt werden

Die Original Chassis Servo und Lenkplatte würde ich nebenbei gesagt wenn du das Carbon equvalent hast gleich weg schmeisen, die aluminium teile verformen sich nämlich bei nen Crash....

Die Funke die Beiliegt ist allerdings eine sehr gute wo man nicht meckern kann ein austauch dieser ist nicht unbedingt notwendig
avatar
Chisholmfan

Anzahl der Beiträge : 522
Anmeldedatum : 18.03.12
Alter : 37
Ort : Chemnitz

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  Pawel07 am So 12 Aug 2012, 11:31

@Chisholmfan:
Also mir stellt sich die Frage, wie du die Qualität der Kugellager beurteiln kannst ... eigentlich dürfte die noch niemand bis auf Goose gesehen haben. Also jetzt nicht falsch verstehen. Ich habe nichts gegen Goose Meinung, aber er ist jemand, der schon sehr lange in dem Hobby dabei ist. So jemand hat ganz andere Ansrüche an das Modell, als die meisten Leute hier im Forum. Für die meisten Leute hier im Forum reichen die Original Kugellager oder die günstigen ausm Carbon-Shop völlig aus.
Das gleiche gilt für die Alu-Platte ... da, wo sich ein Alu-Platte verformt, wird auch eine Carbon-Platte beschädigt.

Aber mal eine andere Frage ... hast du hier nicht mal geschrieben, dass du den RB7 nur für die Vitrine baust? Da erschliest sich für mich nicht so wirklich der Sinn von 11€-Kugellagern.

Ich kann jedem hier nur den Rat geben, sich den Racer erstmal fertig zu bauen und zu testen und dann zu schauen, wo sich das Tuning für einen lohnt. Jeder hat andere Ansprüche an sein Modell und da kommt dann das Tuning ins Spiel, womit man das Modell an seine Vorstellungen anpassen kann.
avatar
Pawel07

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 06.05.12
Alter : 32
Ort : Iserlohn

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  Chisholmfan am So 12 Aug 2012, 13:55

Pawel07 schrieb:
Das gleiche gilt für die Alu-Platte ... da, wo sich ein Alu-Platte verformt, wird auch eine Carbon-Platte beschädigt.


Das ist mit verlaub ein völlig falscher glaube.........wo alu sich verbiegt passiert mit Carbon nullkomma gar nix das Matarial hält einiges aus.....genau darum geht es nebenbei gesagt auch wenn man Carbon an an einen RC Car verbaut.

Im übrigen ich kann diese Dinge durch aus Opjektiv beurteilen ich bin seit den F2004 mit dne RC Car Hobby dabei, und somit ebenso lange wie Goose.......die Kugellager die wir mit dne RB7 forum bekommen dürften Maximal die sein dieauch in meinen Fazer sind sprich der billigste mist.

Aber mal eine andere Frage ... hast du hier nicht mal geschrieben, dass du den RB7 nur für die Vitrine baust? Da erschliest sich für mich nicht so wirklich der Sinn von 11€-Kugellagern

wenn es eine vernünftige lösung für den fronstpoiler gibt fahre ich ihn doch.....(Carbon Ramschutz wie beim F2004
oder zb was auch manche hatte gumminase und flügel)

auserden werden es wenn dann mehr wie 11€ da ich alle Lager aus keramik mache nicht nur die vorderräder.......lan meinen RB7 kommt fast alles Tunning ran was es geben wird, über sinn und unsinn kann man streiten sollte es wirklich vitrinen Modell werden andere kaufen sich zigarretten für das Geld und füttern ihren lungenkrebs.....

@Vitrine:
Selbst wenns nur da drin steht am ende ich weiß was verbaut ist das ist schon ein grund.....zumal ich sowieso kein Vetttel Auto draus mache die Racekaro bekommt von mir ein individuall Design was ich noch ausarbeiten werde mit Photoshop und Co (das wird ein RB7 für Frau Chisholm damit meine macke nicht zu kurz kommt)
avatar
Chisholmfan

Anzahl der Beiträge : 522
Anmeldedatum : 18.03.12
Alter : 37
Ort : Chemnitz

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  smartie am So 12 Aug 2012, 14:59

Chisholmfan schrieb:

...wo alu sich verbiegt passiert mit Carbon nullkomma gar nix das Matarial hält einiges aus...


Ui, das ist doch mal eine gewagte Aussage.
Um 2 mm Alu plastisch zu verformen braucht man schon eine ganze Menge Kraft. Bei so einer Kraft wird sich auch in Carbonfasern etwas tun, es werden einzelne reißen. Sieht und merkt man zwar nicht, ist aber so. Und wenn man häufig genug dieselbe Stelle an CFK trifft wird es irgendwann brechen und man guckt nur doof. Ist mir jedenfalls bei meiner CFK-Schulung so gegangen Shocked

Das mal so nebenbei. Zurück zum Thema.

Die Keramikkugellager sind schon was feines. Ich würd gern mal Erfahrungen hören, so in die Richtung Haltbarkeit im RC-Bereich. Hat die schon jemand länger am laufen und kann was berichten??
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  Chisholmfan am So 12 Aug 2012, 17:35

smartie schrieb:
Um 2 mm Alu plastisch zu verformen braucht man schon eine ganze Menge Kraft.

DU soviel kraft brauchst du gar nicht, nur so als beispiel setz mal einen Deagostiny F2004 mit original motor bei voller fahrt an die wand......und dann guck dir anschliesend die servoplatte an Wink

Gab damals auch ein shcönes pic in F2004.at forum dazu die wahr krummer als krumm

Wohl gemergt der F2004 hatte einen Motor mit Sensationellen 0,39 PS der RB7 wird aber weit mehr haben
avatar
Chisholmfan

Anzahl der Beiträge : 522
Anmeldedatum : 18.03.12
Alter : 37
Ort : Chemnitz

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  smartie am So 12 Aug 2012, 18:06

Stimmt schon, ich hab auch schon ein 8mm (glaub ich) Chassis krumm bekommen Sad War ein toller Sprung bei voller Fahrt, der unsanft von einem Baum gebremst wurde...
Ging mir ja nur darum das im Carbon auch Fasern leiden wenn's mal kracht und es irgendwann brechen kann
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  kelle am So 12 Aug 2012, 23:35

wieder einmal von kugellagern über carbon / alu zu motorleistung.

es geht hier um die ausgabe 24 und nicht um irgendwas anderes!


@Chisholmfan

zu dem carbon thema:
woher hast du deine erfahrungen? bist du schonmal rc-rennen gefahren? weißt du, was da für kräfte auf die teile wirken?

es ist so, das bis zu einer bestimmten belastung carbon wieder in seine ausgangslage zurück geht, bzw. es sich gar nicht verbiegt, aber wenn der aufprall so stark ist, das man z.b. eine alu chassisplatte abkantet hält das carbon definitiv NICHT aus und bricht einfach.
ich fahre seit einigen jahren aktiv rennen, hatte auch schon einige abflüge und schäden. am häufigsten sind mir da bislang carbon teile kaputt gegangen.

im endeffekt ist es auch egal, denn ich schreibe bei dir ja eh gegen die wand Very Happy
du kannst mir ja gerne per pn antworten. desweiteren kannst du auch gerne am nächsten wochenende nach leipzig zum kwc kommen, da können wir auch mal in ruhe reden.


@ all

lasst bitte die bauteil themen sauber.
erstellt lieber etwas extra für solche fragen und diskussionen, aber so findet in einem jahr keiner mehr etwas wieder. Wink
avatar
kelle
Götterbote

Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 21.05.10
Alter : 29
Ort : Niederwürschnitz

http://www.earthdreams.de/

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  Chisholmfan am Do 16 Aug 2012, 16:56

Ich hab grade mal bei eBay nach Deagostini RB7 gesucht....

Seltsam was man da so findet confused

Die Stifte die die Querlenker halten aus carbon ????
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die erste Frage wäre ist es überhaubt machbar sowas wie Stifte oder Wellen waht ever aus carbon zumachen, die zweite frage wie sinnvoll ist das ich glaube irgendwie gar nicht an einen sinn

Ist ja ein Privatverkäufer also ich halts für nen nepp was meint ihr
avatar
Chisholmfan

Anzahl der Beiträge : 522
Anmeldedatum : 18.03.12
Alter : 37
Ort : Chemnitz

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  peppi86 am Do 16 Aug 2012, 18:35

Chisholmfan schrieb:Ich hab grade mal bei eBay nach Deagostini RB7 gesucht....

Seltsam was man da so findet confused

Die Stifte die die Querlenker halten aus carbon ????
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die erste Frage wäre ist es überhaubt machbar sowas wie Stifte oder Wellen waht ever aus carbon zumachen, die zweite frage wie sinnvoll ist das ich glaube irgendwie gar nicht an einen sinn

Ist ja ein Privatverkäufer also ich halts für nen nepp was meint ihr

Für mich macht es keinen Sinn. Kenne die Problematik aus dem Fahrradbereich. Mir ist bekannt das Carbon nich für reibende Teile geeignet ist da sich die Materialien ineinander "fressen" und somit schnell abnutzen zumal was sollte der Vorteil des ganzen sein.
avatar
peppi86

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.06.12
Alter : 31
Ort : Magdeburg

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  Chisholmfan am Do 16 Aug 2012, 19:44

zumal was sollte der Vorteil des ganzen sein.

Das wollte ich grade von euch hören Very Happy

Glaube aber eher der macht da mit reste verwertung, ich stell mir das nebenbei gesagt auch nich sehr stabil vor confused

PS:
Die 11€ Kugellager hab ich gekauft für mein "Standmodell" weitere werden folgen wenn verfügbar ob ich meinen RB7 wirklich als Vitrinen Only Modell baue oder auch fahre ist noch nich endgültig entschieden (hängt wie schon gesagt sehr davon ab welche schutz lösungen es für den Frontspoiler geben wird)
avatar
Chisholmfan

Anzahl der Beiträge : 522
Anmeldedatum : 18.03.12
Alter : 37
Ort : Chemnitz

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  peppi86 am Do 16 Aug 2012, 19:57

es gibt solche "Stangen" auch im Netz in verschiedenen Längen und soweit ich weis nehmen die RC-Heli Kollegen die Dinger gern für Kufen und den Heckrotorarm, könnte also tatsächlich ne Resteverwertung sein. Also wär es günstiger wenn man unbedingt sämtliche Achsen,Wellen und Gestänge erstzen will, die benötigten Durchmesser zu orden und zu kürzen oder Gewinde zu schneiden(wenn das bei Kohlefaser überhaupt geht) confused
avatar
peppi86

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.06.12
Alter : 31
Ort : Magdeburg

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  peppi86 am Do 16 Aug 2012, 20:04

die Querlenker aus Carbon würden für mich mehr Sinn machen, vlt. kann sich ein fachkundiger Mensch sich mal dazu äußern ob sowas möglich ist/bezahlbar und ob es Sinn macht gegenüber den orig. Kunstoffteilen....Danke
avatar
peppi86

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.06.12
Alter : 31
Ort : Magdeburg

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  tl5c1811 am Do 16 Aug 2012, 20:50

Ein Freund meines Vaters macht irgendwas in der Art (er hat gesagt 3d fräsen mit einem computer oder so...ich weiß nicht so genau) ich hab ihn angerufen, dann ihm die bilder per email geschickt und er hat gesagt die Form der Querlenker ist machbar, aber es geht nicht wegen die Gelenkkugeln die da drin sind: das loch muss rund sein und innen bauchig sein. Das geht nicht zum fräsen mit seinen Maschinen. Aber irgendwie muss es gehen: DeAgo hat es auch geschafft.
Ich hoff ich konnte euch helfen!
avatar
tl5c1811

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 02.06.12
Alter : 20
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  peppi86 am Do 16 Aug 2012, 21:46

tl5c1811 schrieb:Ein Freund meines Vaters macht irgendwas in der Art (er hat gesagt 3d fräsen mit einem computer oder so...ich weiß nicht so genau) ich hab ihn angerufen, dann ihm die bilder per email geschickt und er hat gesagt die Form der Querlenker ist machbar, aber es geht nicht wegen die Gelenkkugeln die da drin sind: das loch muss rund sein und innen bauchig sein. Das geht nicht zum fräsen mit seinen Maschinen. Aber irgendwie muss es gehen: DeAgo hat es auch geschafft.
Ich hoff ich konnte euch helfen!

Die orig. sind gegossen oder gepresst in eine Negativform.Bei Kohlefaser ist 3d-fräsen möglich.Ist nur die Frage ob es was bringt.Man braucht auch eine dementsprechend dicke Carbonplatte und was das dann kostet??? Für die Kugelaufnahmen gibts auch ne Maschine.
avatar
peppi86

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.06.12
Alter : 31
Ort : Magdeburg

Nach oben Nach unten

Querlenker und Stifte aus Carbon

Beitrag  smartie am Fr 17 Aug 2012, 09:57

Der Vorteil bei den Stiften soll wohl das geringere Gewicht sein, aber ob so ein Röhrchen auch einen Rempler aushält?? Kann ich mir nicht vorstellen, gerade bei einem Auto mit freistehenden Rädern ist die Chance doch ziemlich hoch das Röhrchen zu zerbrechen wenn es mal einen Schlag ans Rad (Hebelwirkung) gibt. Und bei ebay hab ich nur Carbonrohre mit 65% Fasern bei einer Wandstärke von unter 1mm und Durchmesserabweichungen von +/- 0,1mm gefunden. Wär dann wohl schon fast Zufall wenn es passt und lange hält, außer in der Vitrine.

Zu den Querlenkern aus Carbon hab ich auch noch was.
Ein 3D Objekt aus Carbon zu fräsen macht keinen Sinn. Beim Fräsen würden bei diesen Teilen die Festigkeit erheblich leiden, da die Fasern zerrissen werden.
Um bei Kohlefaserverbundstoffen Festigkeit zu erreichen legt man einzelne Fasern in verschiedenen Winkeln übereinander in eine Form. Die Fasern mit Harz getränkt. Das ganze wird dann im "Ofen" unter Druck gebacken. Fräsen ist nur bei der Aussenkontur sinnvoll, und selbst da wird auch gern mal mit Wasserstrahl geschnitten.
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Sinn und Unsinn von Tuningteilen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten