Baubericht Zwarte Zee 1:90

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Loomax am Di 18 Dez 2012, 11:04

Nach vielen Jahren und nach der Restaurierung des Krabbenkutters habe ich mich entschieden wieder ein Schiff zu bauen. Welches Schiff es werden sollte, wurde mehr oder weniger durch den Zufall entschieden. Es sollte wieder ein Baukasten sein, der alles beinhaltete. Und mit etwas Glück bekam ich den Hochseebergungsschlepper Zwante Zee.
Ber Baukasten enthält den Rumpf bestehend aus Polystyrol. Die Decksaufbauten sind aus Sperrholz und die Details aus Plastik. Alle Aufbauten sind aufgezeichnet und vorgestanzt. Weiterhin ist eine bebilderte Bauanleitung und ein Bauplan im Maßstab 1:1 vorhanden. Ebenso die Leisten zur Verstärkung des Rumpfes liegen bei.

Im Baukasten ist der Beschlagsatz mit enthalten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Technische Daten des Modell:

Länge: 900 mm

Breite: 155 mm

Höhe: 370 mm

Der Schiffsrumpf ist noch nicht ausgeschnitten. Hier ist aber eine gestanzte Linie vorgegeben, wo mit einem scharfen Messer der Rumpf ausgeschnitten werden soll. Weitere Hinweise wo zum Beispiel das Stevenrohr, der Ruderkoken oder die Bullaugen angebracht oder ausgeschnitten werden, sind nicht gekennzeichnet.
Erstaunlicher Weise ist auch ein Ständer für das Modell dabei, zwar zum selbstanfertigen, aber immerhin schon etwas.

In der Bauanleitung wird nicht davon ausgegangen, daß das Schiff einmal im Wasser schwimmen soll.
Daher fehlen sämtliche Einbauten für Motor, Servo und Akkus. Hier werde ich die Einbauten für den Rumpf selber herstellen.
Das erste was mir nicht gefällt ist die Verbindung zwischen Ruder und Ruderkoken. Hier soll Messing mit Plastik verklebt werden, ohne eine seitliche Verstrebung die ins Ruder geht. Ich habe das Problem schon an anderen Modellen gehabt, daß sich die Verbindung löst und das Schiff sich dann nicht mehr steuern liese. Aber erst einmal sehen wie es in der Praxis aussieht.
Ansonsten werde ich ein Stück Messsing an den Ruderkoken löten und mit dem Ruder etwas fester verkleben.
Ideen:
Da ich das Schiff soweit wie Möglich im Original bauen will, sollte eine Beleuchtung nicht fehlen. Und hier beginnen schon die ersten Überlegungen. Da das Deck in kleinen Bauabschnitten gebaut wird, muss die Beleuchtung gleich beim ersten Zusammenbau mit eingebaut werden. Ein späterer Einbau wäre zu schwierig. Die Lampen sitzen, wie ich auf Originalbildern gesehen habe, unter der Decke. Ein verlegen der Kabel wäre schier Unmöglich. Somit muss ich die Lampen vor dem Zusammenbau komplett eingebaut haben und die Kabel im Deck verlegen.
Ein weitere Idee wäre das Radar sich drehen zu lassen, was aber eine noch größere Herrausvorderung wird. Das Radar liegt als komplett Bausatz im Beschlagsatz bei. Ich gehe bisher davon aus, das es nicht Möglich sein wird.

LG Loo

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Gast am Mi 19 Dez 2012, 16:13

was heisst hier unmöglich????warum sollte das unmöglich sein???ok, du wirst wohl keinen motor finden,der so klein ist, dass du ihn direkt ins radar-gehäuse bekommst, aber mit einer dünnen Welle nach unten führen und da mit einem Pfennigmotor verbinden.

DAs waren diese hier... kaum grösser als nen Pfennig... http://www.robbe.de/kleinstgetr-motor-6v-250-1.html
Die gabs früher auch bei Conrad (vielleicht auch heute noch) und kosteten da nur nen bruchteil vom Robbepreis...

Billing Boats ist ne gute Firma, meine nächsten Projekte stehen auch schon an... dazu demnächst mal was....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Loomax am Mi 19 Dez 2012, 17:59


Von diesen kleinen Motörchen habe ich noch einige, die waren mal im Krabbenkutter drin.

Kommt Zeit kommt rat. Bis ich soweit bin, müssen noch die Aufbauten gebaut werden.



_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Loomax am Fr 21 Dez 2012, 19:47

Hallo

Und der Anfang ist gemacht. Bauginn ist somit der 19.Dezember.

Um ein wenig in Baustimmung zu kommen fertigte ich erst einmal zur
Probe den Ständer für das Schiff an. Es waren nur 2 Seitenteile und ein Rundholz, das in der Mitte geteilt wurde und dann mit den Seitenteilen verbunden wurde.
Zuerst wurde der Rumpf von meiner Frau ausgeschnitten. Jetzt kann man zumindest schon einmal die Struktur des Schiffes erkennen. Mit Schleifpapier habe ich dann die Kanten etwas bearbeitet und entgratet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im nächsten Abschnitt wollte ich die Bullaugen anfertigen. Dazu mußte ich den Plan in 1:1 zu Hilfe nehmen und habe von allen Seiten die Abstände für die Bullaugen vom Plan auf das Schiff übertragen.
Nun finde mal den richtigen Abstand vom Deck zum Bullauge.
Nach etwas knobeln kam mir eine Idee. Kreppband ist ziemlich wiederstandsfähig. Als nahm ich den Mittelpunkt vom Bullauge und zog das Kreppband entlang aller Mittelpunkte der Bullaugen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die einzelnen Abstände der Bullaugen von einander konnte ich auf dem Kreppband gut einzeichnen. Obwohl ein paar mal die Gefahr bestand sich zu verzählen. Aber die Abstände stimmten auf beiden Seiten. Mit einem 1mm Bohrer wurde dann die Löcher vorgezeichnet und später dann mit der richtigen Größe erweitert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Moment ibin ich dabei das Ruder zusammen zu bekommen. Aber wie ich eingangs schrieb, habe ich den Ruderkoken und das Ruder mit
einer seitlichen Verstrebung stabilisiert. Bilder kommen später.

Das wars erst einmal - Fortstzung folgt.....

Gruss Loo


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Loomax am Mo 31 Dez 2012, 11:34

weiter gehts:
Der Achtersteven und das Ruder sind fertig.
Mit Kit habe ich die Verbindung zwischen Achtersteven und Rumpf geglättet, so dass kein Zwischenraum mehr ist.

Nachdem der Kit nun über Nacht getrocknet ist, konnte ich den Achtersteven dem Rumpf anpassen. Das Plastik ist
bei diesem Bausatz nicht sehr fest, daher ließ es sich relativ einfach schleifen.
Mit der "Inneneinrichtung" habe ich auch schon begonnen, damit erst einmal etwas Stabilität in das Schiff kommt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Ruderkoker sieht hier auf dem Bild noch ein wenig schief aus, dieses wurde aber schon behoben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da die Decks vor dem bebauen lackiert werden müssen, habe ich von den einzelnen Decks eine Schablone angefertigt,
die dann nach dem lackieren wieder auf das lackierte Deck zurück übertragen wird.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Allen einen guten Rutsch und viel Erfolg im nächsten Jahr

Loo


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Loomax am Fr 18 Jan 2013, 13:04

Ganz ohne werkeln vergingen die Feiertage nicht. So habe ich nun schon den Schlingerkiel angebracht und mich mit den Vorbereitungen für das Deck gekümmert. Wie ich bemerkt habe, liegt im Bausatz eine Holzplatte bei, wo die Decksaufbauten direkt aufgebaut werden können. Diese Platte Kann dann vom Deck mit den Aufbauten abgenommen werden. Also kommt man so in das innere des Rumpfes. Ein Sorge weniger. Ich hatte schon überlegt, wie ich das sonst lösen könnte. Bisher konnte ich noch kein Schiff mit voller Beleuchtung finden, um zu sehen, wo sie am besten wirkt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Alle Leisten sind nun an den Rumpf angebracht und ausser dem Ankerloch ist der äußere Teil des Rumpfes fertig.

Begeben wir uns nun in das innere. Wie ich eingehens schrieb, soll das Schiff einmal eine Beleuchtung erhalten. Und hier fangen die ersten
Überlegungen an. Da wir hier im Maßstab 1:90 arbeiten, also vergleichbar mit der Modellbahngröße HO, bin ich auf der Suche nach was
brauchbarem. Led sind was feines, aber für dieses Schiff zu gross. Auch wenn der Durchmesser nur 5 mm ist, kann ich sie nicht verwenden,
da das Deck nur 2 mm dick ist und die Lampen von oben in das Deck sollten.
Aber gut, geginnen wir mit der Einrichtung der Beleuchtung für das Unterdeck - also den Bullaugen. Hier habe ich mir das so vorgestellt, das
ich eine Art Tunnel baue und darin die Beleuchtung verlege. Was das dann direkt werden soll weiß ich noch nicht so genau.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Beleuchtung für das innere es Schiffes ist fertig und getestet.
Wie gewollt erscheint das Licht nicht in jedem Bullauge, sondern
eher verstreut. Da mir die weiße Beleuchtung zu hell ist, habe ich
mich für die gelbe Variante entschieden. Die Bullaugen sollen ja nicht
strahlen, sondern nur einen gewissen Nebeneffekt bewirken.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Loomax am Fr 25 Jan 2013, 06:23

Da nun der Rumpf lackiert werden könnte, was aber wetterbedingt nicht geht, habe ich begonnen das Deck zusammen zu bauen.

Die Grundplatte ist schon vorgefertigt, so dass nun die Seitenteile darauf fixiert werden können.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zunächst wurden die Fenster mit einem Cuttermesser herausgeschnitten, was eigentlich ziemlich leicht war, da es nur eine dünne Sperrholzplatte ist.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die fertigen Seitenteile wurden dann laut Plan aneinander gesetzt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nachdem nun die Teile auf der Grundplatte sind, musste ich sie Ränder noch nacharbeiten und die Ecken mit ein wenig Spachtelmasse glätten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jetzt wird der Innenteil mit Schwarz bestrichen und die Vorrichtung für die Beleuchtung eingebaut. Dazu werde ich eine zweite Wand einbauen, an der ich die LEDs festkleben kann. Nach dem lackieren des Decks werden dann die Fensterscheiben eingesetzt. Natürlich werden nicht alle Fenster Beleuchtung haben, darum werden einige schwarz von innen zugeklebt.

Fortsetzng folgt

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Loomax am Do 07 März 2013, 09:49

Nun einige Bilder von weiteren Bauabschnitten:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  kotti65 am Do 07 März 2013, 17:25

Hallo,
ich bin zwahr kein Schiffsmodellbauer,aber es macht spass es anzuschauen ,ich meine die Bilder mit deinem fortschritt,echt gute arbeit Very Happy

kotti65

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 25.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Moewenmann am Do 07 März 2013, 18:43

Hallo Michael,

da kann ich mich meinem Vorredner nur anschliesen, wirklich gute Arbeit.

Viele Grüße auch an Tanja

Julian und ich
avatar
Moewenmann

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 29.03.12
Alter : 63
Ort : Goch

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Loomax am Mi 13 März 2013, 17:37

Hallo

Ich habe wieder ein wenig Zeit und Lust gehabt an der Zwarte Zee zu werkeln.
Alle Panele die auf das Deck gehören habe ich verlegt, aber an den Kanten noch nicht abgeschnitten.
Fast alle Aufbauten sind im Rohbau fertig. Bisher gab es noch keine Probleme mit dem Baukasten, alles
past perfekt. Ein wenig da oder da nacharbeiten, aber es liegt im Rahmen und soll ja so auch sein.

Hier ein paar Aufnahmen von der Bauweise:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun wollte ich einmal sehen wie das Schiff mit allen Aufbauten bisher aussieht:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Sieht ein bischen aus wie das Schiff aus dem Film Fitzcarraldo Laughing

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 57
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Zwarte Zee 1:90

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten